Und manchmal …

… da übermannt mich die Sehnsucht und zieht und zieht, ja, bis es schmerzt. Dann gebe ich mich hin, lass mich fallen, in diesen Sog. Und angekommen in dieser Mitte, ja da ist alles still. Ich fühl mich wohl. Bin nun bei dir. Im Kopf. Und lächle. Vergessdichnicht.

Kobernaußerwald

34/365

Scroll to Top

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen